Dr. med. dent. Heiko Brand-Finsterbusch

Fachzahnarzt für Kieferorthopädie

1985 – 1991

 

 

September 1989 – September 1990

Studium an der Medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

 

 

Absolvierung eines Forschungsjahres an der Universität Leipzig in der Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie und Durchführung des experimentellen Teiles der Promotionsarbeit

 

1992

Approbation als Zahnarzt / Kammerbereich Sachsen

 

1991 / 1992

Assistenzzahnarzt mit Weiterbildungsoption „Oralchirurgie“ an der Klinik und Poliklinik für Mund- Kiefer- und Gesichtschirurgie der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig

 

1993

Verteidigung der Dissertation zur Erlangung des akademischen Grades   Dr. med. dent. an der medizinischen Fakultät der Universität Leipzig, Zentrum für Zahn- Mund- und Kieferheilkunde, Klinik und Poliklinik für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie auf dem Themengebiet der plastischen Chirurgie, „Experimentelle Untersuchungen zum Einfluß des Hämorheologikums Pentoxifyllin auf die Vitalität von plastischen Lappen an einem Tiermodell der Wistarratte“

 

1994

 

 

1993 – 1997

 

1993 / 1994

 

 

1994 / 1995

 

 

 

1995

 

 

1995 – 1997

Verleihung / Urkunde des Doktortitels

          > Dr. med. dent. <

 

Fachzahnarztweiterbildung für Kieferorthopädie

 

·         Weiterbildungsassistent in der Kieferorthopädischen Fachpraxis Dr. E.-M. Köbel in Zwickau

(Schule der Funktionskieferorthopädie, Funktionsregler)

 

·         Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Abteilung des Zahn- , Mund- und Kieferheilkunde der Martin-Luther-Universität Halle;

Behandlung und Betreuung von insgesamt circa 300 Kindern mit einer Lippen-Kiefer-Gaumen-Segelfehlbildung

 

·         Hospitationen bei renommierten Professoren und Kieferorthopäden

(u.a. Dr. Engeln – Berlin; Prof. Hasund –Hamburg; Dres. Richter – Würzburg; Dr. Seeholzer – Erding; Prof. Grabowsky – Rostock)

 

·         Weiterbildungsassistent in der kieferorthopädischen Fachpraxis Dr. C. Braun in Weiden / Oberpfalz

 

1997

staatliche Fachzahnarztprüfung des Freistaates Bayern und Empfang der Fachzahnarzturkunde für Kieferorthopädie in München

 

seit 1998

niedergelassener Fachzahnarzt für Kieferorthopädie mit eigener Praxis in Meißen

fortlaufende Ausbildung und Weiterbildung in allen Bereich innerhalb und um das Fachgebiet Kieferorthopädie mit Schwerpunkten in:

·         Lingualtechniken (WIN-System, 2D-System)

·         Alignertherapie (Invisalign, Orthocaps u.a.)

·         Kortikale Verankerungen und KFO-Mini-Implantate           (insbesondere Top-Jet der Firma Promedia,
          PSM-Benefit-System der Firma Dentalline)

ergänzt durch Randgebiete der Zahnmedizin:

·         Ausbildung in Applied Kinesiology (AK)

·         Zertifikat “Ohrakupunktur” vom DAAAM

·         Prüfung und Zertifikat “Zahnärztliche Homöopathie”

 

Spaltpatienten (Lippen-Kiefer-Gaumen-Segelfehlbildung)

  • „Moderne Funktionskieferorthopädie – Aktivator-Bionator-Funktionsregler – nur eine Glaubensfrage?“ in der GZM Praxis und Wissenschaft, 16. Jahrgang 2/2011

  • „Lippen-Kiefer-Gaumen-Segelfehlbildungen“, Postscript der gleichnamigen Weiterbildung für Kinderärzte, Gynäkologen, Hebammen und Stillschwestern im Kreiskrankenhaus Meißen; gehalten am: 12.04.2000

  • „Moderne Kieferorthopädie – Basiswissen für Zahnärzte“, gehalten in der eigenen Praxis im April 2012 für die Zahnärzte in Meißen und Umgebung

  • „Daumen oder Nuckel“, Fachbeitrag in der Familienzeitschrift „Kind und Kegel“ im Jahr 2009

  • „Schiefe Zähne, schiefes Becken – Zusammenhänge zwischen Zahnfehlstellungen und orthopädischen Erkrankungen“; Vortrag zum Gesundheitstag auf Schloss Heynitz, Sonntag 25. Mai 2008

  • „Ein „nicht“-alltäglicher Fall; kieferorthopädische Falldarstellung und Fachbeitrag mit KFO-Mini-Implantaten“ in dem Zahnärzteblatt Sachsen Ausgabe März 2019

  • Zuarbeit von Daten, Fakten und Fällen auf dem Gebiet kieferorthopädischer

    Mini-Implantattechnik an Professor Dr. Benedict Wilmes der Universität Düsseldorf und vormals auch an Professor Dr. Björn Ludwig

  • Vorträge vor lokalen Ärzte-Stammtischen und Arbeitsgruppen

  • Vorträge zu zahnärztlichen und kieferorthopädischen Themen sowie zahngesunder Ernährung im Rahmen der Gruppenprophylaxe und innerhalb Elternveranstaltungen in der Kindertagesstätte „Franziskus – Kinderhaus“ in Meißen

  • zertifiziertes Mitglied in der Gesellschaft für Ganzheitliche Zahn-Medizin

  • Mitglied in kieferorthopädische Berufsverbänden, insbesondere den „Verein Sächsischer Kieferorthopäden e.V.“, vormals ebenfalls im BDK